Bildschirmfoto 2014-09-17 um 17.09.19
TZ 17. September 2014 | 17. September 2014

TZ Ratgeber – Frühe Parodontitis

Frühe Paradontitis
Kann man als junger Mensch schon eine Parodontose haben?
Stefanie H., München
Ja, das kommt vor und ist sehr ernstzunehmen, denn wenn man das nicht richtig behandelt, dann entsteht ziemlich bald eine sehr aggressive Erkrankung, die schon früh zu Zahnlockerung und Zahnausfall führen kann. Anzeichen für so ein früh auftretende Parodontitis (Juvenile Parodontitis) sind Entzündungszeichen: Zahnfleischbluten, Schwellung, Taschenbildung, manchmal auch Schmerzen. Bei solchen Befunden muss man möglichst schnell einen Fachzahnarzt für Parodontologie aufsuchen. Der kann die Diagnose sofort stellen und die notwendige Therapie einleiten. Die ist in aller Regel, wenn man das früh erkennt, sehr einfach: Die Taschen müssen gereinigt werden, ein spezielles Mundhygiene-Programm wird angeordnet und sehr häufig kommen bei dieser Erkrankung auch spezifische Antibiotika zur Anwendung. Noch mal: Wenn man die Juvenile Parodontitis früh erkennt und behandelt, kann man sie stoppen und es besteht keine Gefahr mehr. Wenn man nichts tut, ist das der Anfang einer langen Geschichte beim Zahnarzt!
Dr. Wolfgang Bolz
implaneo – Dental Clinic


Zurück zum Seitenanfang